Am Donnerstag, 22. August, kommt der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, mit seiner Küchentischtour nach Delitzsch. Gemeinsam mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will der Spitzenkandidat der SPD Sachsen für die Landtagswahl ab 19 Uhr im MARKT 20 mit den Menschen aus Delitzsch und Umgebung ins Gespräch kommen. 

Was bewegt die Menschen in Delitzsch? Welche Themen liegen den Menschen mit Blick auf die Landtagswahl besonders am Herzen? Darüber und mehr können die Bürgerinnen und Bürger vor Ort mit den SPD-Politikern sprechen. Dabei gilt: „Wir bringen den Tisch, Sie die Themen!“ Es gibt keine Vorgaben, jedes Thema kann auf den Tisch. 

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen: „Der Küchentisch ist seit über vier Jahren meine Einladung an die Menschen aus Sachsen, mit mir und meinen Gästen über die kleinen und großen Fragen an die Politik ins Gespräch zu kommen. Ich will wissen, was den Menschen vor Ort am Herzen liegt.

Mir ist bewusst, dass ein Abend nicht reichen wird, um eine Antwort auf alle Fragen zu finden, aber der Anfang ist gemacht, wenn Sie an meinem Tisch Ihr Anliegen zum Thema machen. Lassen Sie uns miteinander darüber reden, was uns am Herzen liegt – gemeinsam, für unser Sachsen.“

Wir laden alle Interessierten recht herzlich zum 

Gespräch am Küchentisch

mit Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Hubertus Heil, Bundesarbeitsminister,  

am 22. August, ab 19 Uhr im MARKT 20, Markt 20, 04509 Delitzsch. 


Landtagswahl 2019 in Sachsen

 

 

Am Sonntag, dem 1. September werden die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat Sachsen erneut zu den Wahlurnen gerufen. 

Ein neuer Landtag wird gewählt.

Wir stellen Ihnen hier und auf den folgenden Seiten den Kandidaten der SPD im Wahlkreis 34 vor:

Martin Holke

 

Verbinden statt spalten 

ist die Leitlinie des 32jährigen Delitzscher Pflegemanagers.

 

Mit seiner Kandidatur möchte er den ländlichen Raum stärken, gleiche Bildungschancen für alle und Digitalisierung für die Stärkung der Inneren Sicherheit und Ordnung nutzen.


Kostenfreie Kitas

um aktiv Familien und Alleinerziehende finanziell zu entlasten und allen Kindern den Besuch einer Kita und damit den Zugang zu Bildung zu ermöglichen, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

Bildungsticket

für Azubi, Schüler und Studenten, damit Mobilität kein Bildungshindernis ist

Medizinische und pflegerische Versorgung im ländlichen Raum verbessern

damit das Leben hier bis ins hohe Altern lebenswert ist