Warum die SPD wählen?

Bringt die SPD mehr sicherheit?

Mehr Sicherheit war eines der SPD-Wahlversprechen bei der Landtagswahl 2014. Und wir alle spüren jetzt, wie dringend notwendig das war. Nachdem die vorherige CDU/FDP-Koalition die sächsische Polizei gnadenlos gekürzt und fast "auf Grundeis gefahren" hatte, musste dringend umgesteuert werden.

Die sächsische SPD hat durchgesetzt, dass eine Fachkommission den Bedarf an Polizei anhand von Bevölkerung, Fläche und Kriminalitätsbelastung ermittelt. Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Nicht CDU-Finanzminister Unland darf bestimmen, wo Polizei noch ist!

Wir haben erreicht, dass in Sachsen in diesem Jahr 400 junge Polizisten eingestellt werden. Da die Ausbildung 2,5 Jahre dauert, haben wir die Schulung und Einstellung von 550 Wachpolizisten gefordert und durchgesetzt, die die sächsische Polizei bald entlasten sollen.

Und die SPD kümmert sich um ganz praktische Dinge: Wir haben das Budget für die Anschaffung von Stichschutzwesten für jeden Beamten erstritten. Man stelle sich mal vor: Das war bisher nicht üblich, unglaublich!

Bereitschaftspolizisten erhalten dank unserer Initiative rückwirkend zum 1. Januar 2015 eine Wechselschichtzulage und wir haben erreicht, dass die Ergebnisse der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zeit- und inhaltsgleich auch bei den sächsischen Polizeibeamten angekommen sind

Sicherheit ist keine beliebige Sache, sondern Grundbedingung für ein gutes Zusammenleben. Deshalb meinen wir es ernst: Polizei und Sicherheit stärken wir weiter. Dafür lohnt es sich, SPD zu wählen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0