Vorschlag für den Neustart der Rente

Ein langes Arbeitsleben muss auch Sicherheit im Alter bringen – mit einer sicheren und guten Rente. Nicht nur heute, sondern auch morgen. Arbeit und Beiträge müssen für das Alter ihren Wert behalten.

Die SPD will wieder eine Rente, die wie die Löhne ansteigt. Und mit begrenzten Beiträgen, die bezahlbar bleiben für die junge Generation.

Bessere Erwerbsminderungsrente

Für Frauen und Männer, bei denen irgendwann die Gesundheit nicht mehr mitmacht, gibt es die Erwerbsminderungsrente. Wir wollen, dass die Erwerbsminderungsrente deutlich aufgestockt wird.

Mehr Anerkennung

Mütter und Väter von mehr als zwei Kindern, bekommen für vor 1992 geborene Kinder mehr Rente – weil sie damals beruflich viel mehr zurückstecken mussten als heute.

Ist das gerecht gegenüber der jungen Generation?

Wenn mehr Rente an die ältere Generation bezahlt wird, ist das natürlich einerseits Anerkennung deren Lebensleistung. Aber andererseits muss dieses Geld zusätzlich erarbeitet werden. Deswegen wollen wir den Beitragssatz begrenzen und stattdessen den staatlichen Zuschuss in die Rentenkasse erhöhen. Damit werden künftig größere Teile der Rente steuerfinanziert.

Die Union wollte bei der Rente nichts tun und damit den Wertverlust in Kauf nehmen. Wir wollen, dass auch die kommenden Generationen auf eine stabile Rente vertrauen können. Das ist sozialdemokratische Politik für ein solidarisches Land.